Live Mediathek Programm
Latizón TV auf Facebook Latizón TV bei Twitter

Über Uns

Aktivitäten

Partnernetzwerk


Datenschutz

Impressum

Kontakt

Presse

Jobs

Werben bei Latizón TV


Institut für Auslandsbeziehungen (Hrsg.): "Kulturaustausch. Zeitschrift für internationale Perspektiven."

"


Kulturmagazine und Zeitschriften über Kultur – wie immer man diesen Begriff auch fassen mag – gibt es in Deutschland sehr zahlreich. Dabei fokussieren sich die meisten von ihnen auf einen bestimmten Teil von Kultur, und zumeist auf kulturelle Veranstaltungen.

Die vom Institut für Auslandsbeziehungen herausgegebene Zeitschrift “Kulturaustausch. Zeitschrift für internationale Perspektiven” geht da einen anderen Weg: Das vierteljährlich im Buchhandel oder im Abonnement erhältliche Heft stellt die internationalen kulturellen Beziehungen in den Vordergrund. Autoren aus den verschiedenen Ländern und Kulturkreisen geben einen fundierten Einblick in gegenwärtige, gesellschaftliche Probleme und Entwicklungen, immer im Kontext miteinander und mit der Situation hier in Deutschland. Aktuelle Themen werden aufgegriffen und aus unterschiedlichen internationalen Perspektiven beleuchtet. Damit bringt “Kulturaustausch” einen wichtigen Beitrag zu eben Selbigem und erweitert den kulturellen Horizont unserer Gesellschaft – eine Aufgabe, die gerade in der heutigen Zeit äußerst wichtig ist.

Auch Lateinamerika spielt beim “Kulturaustausch” eine bedeutende Rolle. Im Heft 2/2020 zum Thema “Talking About A Revolution” etwa geht es natürlich u.a. um die kubanische Revolution, aber auch um die Bewegung für eine neue Verfassung in Chile. Aber auch außerhalb des Leitthemas findet man viele größere und kleinere Berichte, Interviews und Kommentare aus den verschiedenen Ländern Lateinamerikas.

Nicht nur inhaltlich, sondern auch von der Haptik und der Gestaltung des Layouts her überzeugt die Zeitschrift auf ganzer Linie. Wer sich also für die internationalen Beziehungen und Perspektiven auf kulturgesellschaftlicher Basis interessiert, der wird an “Kulturaustausch” kaum vorbeikommen.